Am vergangenen Sonntag fand bei strahlend blauem Himmel und Traumpistenverhältnissen der 5.Bezirkscup der Kinder – ein Riesentorlauf – im Kühtai statt. Das vom SC Amras bestens organisierte Rennen kam an Spannung einem olympischen Wettkampf gleich. Bei den Mädchen der Klasse U8 konnte man rein optisch nicht sagen, wer von den Dreien wohl die Schnellste gewesen war. Und so warteten wir gespannt, bis das Ergebnis bekannt wurde, um uns dann riesig mit unserer Ivana über Platz 2 zu freuen. Ebenso spannend machte es  Angelina   in der Klasse U10. Sie sicherte sich mit 14 Hundertstel Vorsprung Rang 2 . Am spannendsten verlief das Rennen in der Klasse U10 männlich. Waren hier doch die ersten drei innerhalb von 15 Hundertstel. Unser Alex hatte die Nase um ein Hundertstel vorn und holte sich somit den Sieg. Gratulation auch an unsere drei anderern SKITRI-Kids. Florian Neumaier machte den ausgezeichneten 5. Platz in der Klasse U11 und konnte somit einen Pokal ergattern. Peter Gastl wurde 6. (U11), Simon Pöll wurde 9. (U10).

Bericht: Gerhild Rainer-Gspan

 Ergebnissliste

Bei der Österreichischen Meisterschaft im Wintertriathlon in St. Anna am Lavantegg herrschten schwierige Verhältnisse. Ein Föhnsturm zwei Tage vor dem Bewerb und Neuschnee in der Nacht vorher weichten die Strecke auf. Somit war das Laufen (6 km), das Biken (8 km) und das Langlaufen (9,2 km) extrem anstrengend. Ich musste schon beim Laufen feststellen, dass mir ein spezielles Training gut getan hätte. Beim Biken verhinderten einige Stürze eine Aufholjagd und zum Schluss lief der Schi beim Skaten überhaupt nicht! Wegen drohender Krämpfe musste ich dann die letzten Kilometer mit Vorsicht laufen und war froh über die Bronzemedaille in meiner Altersklasse.

274 Starterinnen und Starter aus Tirol, Deutschland, Tschechien und England gingen heute an den Start und wollten um die Wette flitzen!! Leider ist es nicht zu dem erwarteten, tollen Rennen gekommen. Schneefall und dichter Nebel erschwerten die Bedingungen für Läufer und Technik und so musste das Rennen kurz vor Schluss leider abgebrochen werden. „Die Sicherheit der Läuferinnen und Läufer steht im Vordergrund und konnte nicht mehr gewährleistet werden“, so Chefkampfrichter Patric Plattner. Die Teilnehmer des SKITRI Zirl konnten alle ihren Lauf beenden. Bei den Minis – sie fuhren einen verkürzten Lauf –  wurde Valentin Pöll 16. und Noah Daucher 13. von 30 Kindern. Bei den Mädchen der U8 belegte Ivana Ivanova den ausgezeichneten 8. Platz, Angelina Gundacker fuhr in der U10-Klasse nur knapp am Stockerl vorbei. Sie wurde 4. und konnte somit einen der schönen Holzpokale mit nach Hause nehmen. In der U8 männlich belegte Noah Pöll den 21. Rang, seinem Bruder Simon schlug es 10 Tore vor dem Ziel den Ski auf, aber er fuhr auf einem Ski das Rennen zu Ende und belgte mit dieser sensationellen Fahrt den 15.Platz.
Kinder, ihr ward spitze!

Ergebnissliste PitzBambiniFlitz_mini

Ergebnissliste PitzBambiniFlitz_kinder

Bericht: Thomas Rainer

 

18. Februar 2014

Ski-Swimmkombination 2014

Im Rahmen des Telfer Skitags am 15.02. fand auch heuer wieder die Ski-Schwimmkombination statt. Für den SKITRI Zirl waren Simon Pöll als Einzelkämpfer, sowie Alexander Rainer und Marco Sonntag als Team am Start. Um 14.30 Uhr wurde auf der Seewaldalm der Skibewerb – ein Riesentorlauf gestartet. Alex und Simon fuhren einen tollen Lauf  mit spitzen Zeiten. Um 17.30 Uhr sprangen die Schwimmer im Telfer Bad ins Wasser, um ihr Rennen zu bestreiten. Simon schlug als erster nach 25 Metern an und da er auch beim Ski fahren einer der Schnellsten seiner Gruppe war, gewann er somit souverän den Bewerb der Einzelkämpfer in der Klasse U9/U10. Marco schwamm 50 Meter in einer sensationellen Zeit.  Leider fielen Alex und Marco mit einem Gesamtalter von 26 Jahren  in die Gruppe der 26-35 -Jährigen hinein, erreichten dort aber den ausgezeichneten 2. Platz von 8 Teams.
Gratulation!

schi-schwimm2014ergebnisliste

Bericht: Gerhild Rainer-Gspan

 

Im Rahmen des TSV-Talentecups fand am Valentinstag, dem 14.02. 2014 ein Slalom am Ganslernhang in Kitzbühel statt. Einmal dort fahren, wo die großen Vorbilder aus dem Weltcup jedes Jahr um Punkte kämpfen – das wollten Angelina, Alex und Simon. Und so brachen wir bereits um 7 Uhr in der Früh auf, um diesen Slalom in Kitz bei Kaiserwetter zu bestreiten. Der Kitzbühler Skiclub hatte das Rennen bestens organisiert. Auf dem anspruchsvollen Hang waren parallel 3 Läufe gesteckt, für die U8-U9, die U10-U11 sowie  für die U12. Leider konnte keiner unserer 3 im Kampf um die begeherten Gämse, die von Platz 1 bis 5 vergeben wurden, mitreden. Angelina und Alexander fädelten ein, Simon erreichte zwar das Ziel, aber mit einer fehlerhaften Fahrt. Dennoch möchte ich unseren SKITRI-Kids Blumen streuen, denn wer kann schon von sich behaupten am Ganslernhang einen Slalom bestritten zu haben.

Bericht: Gerhild Rainer-Gspan