Am 11.1.2014 fand am Mendelpass in Südtirol der Roentrophy statt. Die Laufzeit betrug lediglich 1:02:16 aber mit dieser Zeit wurde ich 3. in meiner Klasse und gesamt 4. bei 42 Athleten. Lediglich 38 Hundertstel fehlten auf die Bestzeit und 6 Hundertstel auf meinen Freund Lechner Helli, der mit uns immer in der Mannschaft fährt, mit der wir übrigens gewonnen haben!!!

Am 15.2.2014 fand am Rittnerhorn der Hornschuss statt. Ca 90 Athleten nahmen den Kampf nicht nur mit der Piste sonder auch mit dem ehemaligen Weltcupfahrer Norbert Holzknecht auf. Die Piste haben wir bezwungen aber Norbert war unschlagbar! Mit einem neuen streckenrekord von 2:10:06 zeigte er uns wo der Hammer hängt!! Da er in der selben Klasse wie ich an den Start ging, wurde ich mit meinen bescheidenen 2:18:53 zweiter und gesamt 4!!! Lechner Helli wurde mit der Zeit von 2:20:57 in seiner Klasse 3..

Die Mannschaftswertung ging durch Norbert Holzknecht, Helli Lechner und Salinger Christian nach Tirol!!!!

Bericht: Salinger Christian

 

 

120 gemeldete Teilnehmer und somit neuer Teilnehmerrekord verlangte den Organisatoren der Vereins- und Dorfskimeisterschaft so Einiges ab. Das fleißige Team des SKITRI Zirl rund um Obmann Tomas Kraiser, Sportwart Thomas Rainer, Schriftführerin Simone Hendl und vielen weiteren Helfern stellte ein perfektes Rennen auf die Beine.
Pünktlich um 10 Uhr startete das Rennen mit den jüngsten Teilnehmern, den Bambinis (Jg. 2007 und jünger). Hier holten sich Tamara Suitner und Noah Daucher den Sieg. Es folgten die Kinder und Schüler, wo sich durchwegs die Favoriten durchsetzten. Besonders spannend war die Entscheidung in der U11-U12 weiblich, lagen hier doch die ersten 3 alle innerhalb einer Sekunde. Auch die beiden ersten Mädchen der Klasse U13-U14 trennten nur 61 Hundertstel.
Ebenso spannend verlief das Rennen der Damen,  die ihren Kindern um nichts nachstanden und durchwegs tolle Läufe in den Schnee zauberten. Leider hatte dabei unsere Schriftführerin Simone  Pech. Sie fädelte beim vorletzten Tor ein, stürzte und riss sich dabei das Kreuzband im rechten Knie.  Auf diesem Wege – Gute Besserung!
In der Herrenklasse AK  IV matchen sich 3 Herren um die Pokale.  Die AK III brachte unseren Lackner Much als Sieger hervor. Die stark besetzte Herrenklasse AK II brachte keine Überraschung beim Sieger, wohl aber bei den Stockerlplätzen. Auch in den weiteren Klassen verlief das Rennen reibungslos.

Eine Überraschung gab es jedoch beim Vereinsmeister. Erstmals seit 14 Jahren wurde der Langzeitvereinsmeister Christian Wippler geschlagen – und zwar von niemand anderem als unserem Obmann Tomas Kraiser, der sich außerdem den Dorfmeistertitel sicherte.
Dorf- und Vereinsmeisterin bei den Damen wurde Barbara Stiebleichinger.

Bei der Teamwertung, bei der Teams von 3-5 Läufern mit mindestens einer Dame möglichst nahe an die Durchschnittszeit aller Rennläufer herankommen mussten,  gewannen die Dorfhendln vor dem Eigenhofner Racing Team und den Flitzern.
22 Teams wurden gewertet.

Ein ganz besonderer Dank gilt all jenen, die sich im Vorfeld und während des Rennens so engagiert haben, dass diese Veranstaltung für viele unvergesslich bleiben wird.

Bericht: Gerhild Rainer-Gspan
Fotos: Stephan und Lukas Neumair, Kraiser Peter

Einzelwertung

Gruppenwertung

no images were found

Der SKITRI Zirl lädt alle Skisportbegeisterten

zur legendären Vereins- Dorfskimeisterschaft ein.

Riesentorlauf  mit einem Durchgang

am Samstag, den 15.März 2014

im Kühtai – beim Alpenrosenlift Piste 11

Startzeit – 10:00 Uhr

TEILNAHMEBERECHTIGT

sind alle Kinder und Erwachsenen der Marktgemeinde Zirl sowie alle Mitglieder des SKITRI Zirl.

KLASSENEINTEILUNG:
Bambini 1. u. Bambini 2.       weiblich und männlich – Jahrgang 2007 u. jünger
Kinder U8 bis Damen II       weiblich – Jahrgang 2006 – 1932                                            Kinder U8 bis AK IV             männlich – Jahrgang 2006 – 1932

MANNSCHAFTSWERTUNG:

Mindestens 3 Teilnehmer maximal 5 Teilnehmer, davon mindestens eine Dame. Es wird von den 3 schnellsten jeder Gruppe die mittlere Zeit ermittelt (es benötigt 3 gewertet Teilnehmer, davon 1 Dame). Sieger ist jene Mannschaft die am dichtesten an der Gesamtmittelzeit aller Mannschaftsteilnehmer herankommt.

NENNUNGEN:

Bis Donnerstag, den 13. März 2014, 18:00h

  • auf unserer Homepage: www.skitri.at
  • oder telefonisch beim Sportwartstellvertreter unter 0676/4453442                                    (ab 18 Uhr) für all jene, die keinen Internetzugang haben.

NENNGELD:
Bambini bis Schüler Jahrgang 1998   € 5,00- / Athlet

Allgemeine Klassen                           € 5,00- / Athlet

Mannschaftswertung                         € 2,00- / Mannschaft

Nenngeld ist in BAR bei der Startnummernausgabe zu bezahlen!

STARTNUMMERNAUSGABE:
Im Ziel ab 8:45 Uhr bis 9:45 Uhr (Terrasse Hotel Alpenrose).

Mannschaftsführersitzung:
Donnerstag, 13.März 2014 um 19:30Uhr Vereinslokal

SIEGEREHRUNG:
19:00 Uhr Sportplatzcafe

EHRENSCHUTZ:
Bgm. DI (FH) Josef Kreiser

Der SKITRI Zirl übernimmt keinerlei Haftung bei Schäden und Unfällen sowohl gegenüber teilnehmenden Rennläuferinnen und Rennläufer als auch gegenüber dritten Personen! Es ist bei der Startnummernausgabe eine Athletenerklärung des TSV´s, zu unterschreiben.

Sturzhelmpflicht!

Mit der Sonne um die Wette strahlte Noah Daucher  heute, als er am Stockerl stand und seinen Preis für den 3.Platz beim Internationalen Zwergerlrennen entgegennahm.

Bereits zum 20.Mal wurde das von den Bezirksblättern unterstütze Zwergerlrennen am 8.März 2014 auf der Seewaldalm in Mösern ausgetragen. 270 Kinder von 3 bis 12 Jahren  aus Tirol und dem benachbarten Deutschland kämpften bei Kaiserwetter und frühlingshaften Temperaturen um die begehrten Zwergerltrophäen. Für den SKITRI Zirl waren insgesamt 8 Kinder am Start.  Bereits um 10 Uhr startete das Rennen der Kinder. Ivana fuhr mit Startnummer 3 hinter der späteren Siegerin einen ausgezeichneten Lauf, hatte allerdings im Zielhang einen kleinen Schnitzer und wurde dennoch ausgezeichnete 5. in ihrer Klasse, der U8 weibl..Auch Angelina machte kurz vor dem Ziel einen Patzer, war mit Platz 8 in der Klaasse U10 dennoch zufrieden. Wieder einmal stark besetzt war die Klasse U10 männlich mit insgesamt 22 gewerteten Läufern. Alexander wurde 11., Simon 16. und Matthias Abenthung 18. Nachdem das Rennen der Kinder beendet war, wurde die Strecke verkürzt und die Bambini (Jahrgang 2007 und jünger) warteten aufgeregt auf ihr Rennen, das um 13 Uhr begann. In der Bambiniklasse 2 männlich gingen 3 Zirler an den Start:  Noah Daucher, Florian Fieber und Kilian Schleinzer. Dem Kleinsten der drei – Noah Alexander Daucher –  gelang ein Traumlauf und er musste sich nur der Konkurrenz aus Deutschland, sowie um 12 Hundertstel einem Buben aus Karres geschlagen geben. Nicht nur er, sondern wir alle freuten uns riesig über seinen 3.Platz.
Gratulation an alle Zirler Rennfahrer und Rennfahrerinnen!
Und Ivanas Schwester Grata übte im Ziel schon für das Zwergerlrennen 2016, bei dem sie vielleicht am Start stehen wird. 🙂

Bericht: Gerhild Rainer-Gspan
Fotos: Mario Ihanic-Ivanova

 

Erglist_Zwegerl_Rennen_Kinder_U8-U12_2014

Erglist_Zwegerl_Rennen_Mini_2014

no images were found

3. März 2014

TT Miniadler 2014

Bei wechselhaftem Wetter fand am Sonntag, den 2.März auf der Seewaldalm das von der Tiroler Tageszeitung veranstaltete Miniadlerrennen  – ein Slalom, gesteckt mit Doppeltoren – statt. Kinder aus ganz Tirol nahmen daran teil.

Das Rennen, bei dem 3 SKITRI-Kids – Ivana Ivanova, Angelina Gundacker und Alexander Rainer – teilnahmen, war mit langen Pausen verbunden. Das machte unseren Kindern jedoch nichts aus. Sie bestritten ein hervorragendes Rennen. Ivana belegte als Beste unseres Bezirks Rang 6 in der Klasse U8 weiblich. Angelina wurde 8. in der Klasse U10 weiblich und Alexander wurde  in der stark besetzen Klasse U 10 männl. 15.
Nach dem Rennen hatten die drei noch viel Spaß  und ließen es sich nicht nehmen mit dem Bier ihrer Väter diesen zu zu prosten .

no images were found