26. Mai 2014

Duathlon Achensee

Tiroler Meisterschaft-Duathlon am Achensee – Silbermedaille für Leo Fill

Am Samstag fand der  16. Achensee Cross Duathlon beim Strandbad in Buchau statt. Im Rahmen dieses Bewerbes wurde auch die Tiroler Meisterschaft-Duathlon ausgetragen. Mit dabei waren auch fünf  Athleten vom Ski Tri Zirl. Mit Leo Fill konnten wir einen Stockerlplatz erreichen. Er musste sich nur dem Kufsteiner Simon Freisinger geschlagen geben und belegte den ausgezeichneten 2. Platz.

 

Weitere Top-Platzierungen unserer Athleten:

Gruppe D:         Ivana Ivanova (10.)

                          Daniel Pfurner (5.)

Gruppe C:         Elena Hendl (9.)

                          Riccarda Ruetz (15.)

 

Wir gratulieren unserem Team!

 

no images were found

Mils war für mich kein Duathlon wie schon viele, viele Bewerbe vorher, sondern ein sehr wichtiger Wettkampf. Ich bin in diesen Bewerb mit dem Ziel mich für die Europameisterschaft im Duathlon (Weyer, OÖ) zu qualifizieren gegangen.

Mit diesem konkreten Ergebnisziel vor Augen wollte ich den Wettkampf absolvieren.

Hier sein Bericht:

Zum Bewerb: Den ersten schwierigen Laufsplitt (10km a 4 mal 2,5km sehr kupiert) bin ich von Anfang an sehr schnell angegangen, mir lief es recht gut und somit konnte ich eine für mich

sehr gute Laufzeit von 37:58 min erzielen. Den sehr anspruchsvollen Radsplitt (40km in 6 Runden kupiert) absolvierte ich in den ersten 3 Runden auch recht schnell, musste aber dann das

Tempo bei den letzten 3 Runden ein wenig rausnehmen, Splittzeit mit 1:10:59 Std. ist angesichts starker Wadenkrämpfe OK. Zum letzten Laufsplitt (5km – gleiche Strecke wie 1. Laufsplitt nur 2 Runden)

kann ich nur sagen Genuß pur. Ich hatte von Anfang an einen  super Rhythmus und es ging richtig was weiter, keine Krämpfe mehr, ich konnte noch eine Splittzeit von 22:11 min erreichen.

Ich bin mit einer Gesamtzeit von 2:11:09 Std. sehr zufrieden. Mit dem Gesamt 42.Pl., Gesamt 4.Pl.- AK M55, 4.Pl.- AK M55 bei der Masters ÖM, 23. Gesamtplatz bei der Masters ÖM,

12. Gesamtplatz bei der TM und dem Tiroler Meistertitel in meiner Klasse AK M55 bin ich natürlich überglücklich. Die Form passt und die Duathlon EM in Weyer vom 22.-24.08.14 kann kommen.

 

Bericht Mader Günter

Mils war für mich der 1. Duathlon (Kurzdistanz 10/40/5) überhaupt. Ich bin in diesen Bewerb mit dem Ziel meine derzeitige Form unter Wettkampfbedingungen zu checken gegangen.

Ein konkretes Ergebnisziel hatte ich eigentlich nicht vor Augen, nur einen guten Wettkampf zu absolvieren.

Hier sein Bericht:

Zum Bewerb: Den ersten schwierigen Laufsplitt (10km a 4 mal 2,5km sehr kupiert) bin ich von Anfang an sehr schnell angegangen, mir lief es recht gut und somit konnte ich eine für mich sehr gute Laufzeit von 34:26 min erzielen. Den sehr anspruchsvollen Radsplitt (40km in 6 Runden kupiert) absolvierte ich in den ersten 3 Runden auch sehr schnell, musste aber durch das sehr hohe Anfangstempo bei den letzten 3 Runden ein wenig Tempo rausnehmen, Splittzeit mit 1:04:00 Std. ist OK. Zum letzten Laufsplitt (5km – gleiche Strecke wie 1. Laufsplitt nur 2 Runden) kann ich nur sagen Quälerei pur. Ich hatte von Anfang an keinen Rhythmus und es ging tempomäßig einfach nichts mehr, so konnte ich leider nur noch eine Splittzeit von 20:17 min erreichen.

Ich bin aber mit einer Gesamtzeit von 1:58:44 Std. sehr zufrieden. Mit dem gesamt 18.Pl., gesamt 4.Pl.- AK M40, 4.Pl.- AK M40 bei der Masters ÖM, 8. Gesamtplatz bei der Masters ÖM, 5. Gesamtplatz bei der TM und dem Tiroler Meistertitel in meiner Klasse AK M40 bin ich natürlich überglücklich. Die Form passt und die Triathlon EM in Kitzbühel vom 19.-22.06.14 kann kommen.

30. Innsbrucker Sparkasse Stadtlauf mit Teilnehmerrekord

Bei traumhaften Wetterbedingungen standen insgesamt 3.260 LäuferInnen beim 30. Innsbrucker Sparkasse Stadtlauf in der Maria-Theresien-Straße am Start, darunter auch 5 Athleten des Ski Tri Zirl.

Elias Farbmacher startete bereits am Vormittag beim 5km Lauf und lief mit einer Zeit von 19,13 min auf den 28. Platz.

Am Nachmittag standen die Kinderläufe, mit einer Distanz von 1.400 Metern, auf dem Programm. Noah Schröter platzierte sich in der Klasse U10, mit einer Zeit von 6:22,90 min., auf den tollen 19. Rang. Unsere zwei Mädels Elena Hendl und Riccarda Ruetz starteten gemeinsam in der Altersgruppe U12. Elena kam leider gleich nach dem Start zu Sturz, konnte den Stadtlauf dennoch in einer Zeit von 7:24,30 als 59. beenden. Besser erging es Riccarda, sie lief ein gutes Rennen in 6:27,50 und belegte schlussendlich Rang 36.

Den Abschluss machte Vitus Farbmacher mit Platz 10 und einer Zeit von 5:02,20.

Der Stadtlauf war eine sehr gute Vorbereitung auf den kommenden Duathlon in Maurach am Achensee.

no images were found

13. Mai 2014

Ironkid in Bozen

Am Sonntag, den 4. Mai 2014, fand bei herrlichem Wetter und sommerlichen Temperaturen im Bozner Lido die 15. Ausgabe des Kindertriathlon „Alpen-Ironkid“ statt. Die Veranstaltung konnte heuer einen Teilnahmerekord verzeichnen. 318 Kinder, von insgesamt 40 Vereinen aus Italien, Österreich und Deutschland nahmen bei diesem Wettkampf teil. Dieser Bewerb ist auch Station des ASVÖ Triathlonzuges.
Für den SkiTri Zirl am Start war Vitus Farbmacher. Die Jahrgänge 2001 und 2002 mussten 200 m schwimmen, 4 km Rad fahren und 1,5 km laufen.
In dieser teilnehmerstarken Schülerklasse B (37 Athleten!) belegte Vitus mit einer soliden Leistung den 11. Platz. BRAVO!

 

no images were found