In Weyer (OÖ) fand heuer die Europameisterschaft im Duathlon über die Distanz 10-42-5km statt. Mitten unter den Hunderten Teilnehmern aus 21 Nationen waren einige Zirler und Zirlerinnen zu finden. Das Wetter hätte schlechter nicht sein können – starke Regenschauer, Windböen und tiefe Temperaturen machten den Hobbyduathleten, die um 8:30 Uhr starteten arg zu schaffen. Erst um 11:00 Uhr – also pünktlich zum Start für den Europameisterschaftsbewerb wurde es besser. Es hörte sogar auf zu regnen! Also beinahe perfekte Bedingungen für Andreas Sosinski und Günter Mader (beide SKITRIZIRL) und Brigitte Gfrei (Raika Tri Telfs).

Eine ganz tolle Leistung lieferte Andreas Sosinski ab, der die ersten 10 Kilometer in einer tollen Zeit von 37:12 min absolvierte, sehr schnell wechselte und dann am Rad sein Können zeigte. Die selektive Strecke die dreimal gefahren wurde, bewältigte er in 1:13:47. Nach einem abschließenden Lauf über die restlichen 5 Kilometer finishte er mit 2.11:26. In seiner Altersklasse (40 bis 45 Jahre) belegte er den tollen 13. Rang von 27 gewerteten Teilnehmern. Als achtbester Österreicher hat er noch einige seiner schärfsten Konkurrenten distanzieren können.

Eine Bronzemedaille war die Ausbeute von Günter Mader, der in der Altersklasse 55 bis 59 Jahre mitkämpfte. Nach Zwischenzeiten von 40:14, 1:17:49 und 19:55 reichte die Gesamtzeit von 2:20:54 knapp für den dritten Rang. Kurz vor dem Ziel wurde er von einem Lokalmatador überholt, doch nach einem harten Kampf konnte er sich wieder zurückkämpfen und mit 15 Sekunden Vorsprung auf den Vierten überglücklich durch den Zielbogen laufen.

Brigitte Gfrei belegte in ihrer Klasse auch Rang Drei und ist mit ihrer Bronzemedaille ebenfalls sehr zufrieden.

Die 3 Sportler haben bewiesen, dass man auch im harten Duathlonbewerb aufzeigen kann und werden die Fahnen Zirls auch bei zukünftigen Bewerben hochhalten.

 

Am Samstag fand der 1. Salvenland Kindercross Triathlon in Hopfgarten im Brixental statt. Im Rahmen des ASVÖ Triathlon Zugs wurden gleichzeitig auch die Tiroler Meisterschaften ausgetragen. Der Ski Tri Zirl startete mit vier Athleten und konnte wiederum tolle Ergebnisse erzielen. Leo Fill holte sich in der Klasse D die Silbermedaille und Jonas Felbar konnte sich über einen ausgezeichneten 5. Platz freuen.

Dank der tollen Trainerarbeit von Wolfgang Egger können wir wieder auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Ergebnisse unserer Athleten – ASVÖ Triathlonzug/Tiroler Meisterschaft:

Leo Fill 2./2.
Jonas Felbar 7./5.
Vitus Farbmacher 7./4.
Elias Farbmacher 6./5.