Trotz Covid hatte Ivi mit ihrer Trainingsgruppe aus Stams unter der Leitung von Günter Obkircher eine sehr gute Saisonvorbereitung.

Mitte Dezember 2020 konnte sie sich überraschend und erstmals, über die TSV-Zeitläufe, für einen ersten Bundesländervergleich in Hochfügen qualifizieren!

Sensationell gewann sie im Slalom am 19.Dez. mit den Rängen 8,1,2,4 die Punktwertung!  Auch im RSL am nächsten Tag verblüffte sie mit dem 7.Rang  österreichweit.

Einen Monat später fanden in Gosau ÖSV-Schülertestrennen statt. Mit den Rängen 2, 4 im Slalom und 14, 15 im RSL rechtfertigte sie ihre Aufstellung vom Tiroler Skiverband.

Anfang März erreichte Ivi bei den Ö-Schülermeisterschaften am Semmering im Slalom den 4. und im RSL den 11. Platz.

Am 6.3. konnte sie beim LC-Slalom in Seefeld den 3. Platz einfahren, am 8.3. im RSL am Glungezer die Ränge 8, 11 und 11.

Weiter ging es in Gerlitzen mit ÖSV-Zeitläufen im SG. Die Ränge 9 und 3 am 22.3. schürten ihre Erwartungen für die ÖM im SG am nächsten Tag, am selben Hang. Die konnte sie sich nicht ganz erfüllen und wurde zweimal neunzehnte.

Beim letzten Rennen der Saison ging es noch um die TM im Slalom in Kitzbühel. Nach dem ersten Dg. noch auf Podest-Kurs, misslang ihr der 2. Lauf ein wenig und sie wurde Jahrgangs-sechste (insgesamt 10.)!

Alles in allem kann Ivana überaus stolz auf ihre großartigen Leistungen sein, die natürlich nicht ganz unbemerkt blieben.

Für die Saison 2021/22 wird sie erstmals in den TSV-A-Kader aufgenommen!

 

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um ein Kommentar schreiben zu können.