Mit einem Aquathlon beenden die AthletInnen vom SKITRI Zirl eine erfolgreiche Wettkampf-Saison

Die Reise mit insgesamt 18 SKITRI Zirl AthletInnen zum 2. Raiffeisen Swim & Run nach Bregenz hat sich auf jedem Fall gelohnt. Das Team, rund um Trainer Wolfgang Egger, konnte gleich sieben Stockerlplätze und 11 top-ten Platzierungen erzielen.

Bei besten Bedingungen standen die jungen Tri-Kids vom SKITRI Zirl gemeinsam mit 148 AthletInnen am Aquathlon-Start im Bregenzer Strandbad. Ein tolles Erlebnis auch für die Jüngsten im Team, Heidi Egger, Pia Kofler und Emma Ruetz meisterten ihren ersten Aquathlon bravourös und mit viel Ehrgeiz.
Die begehrten Stockerlplätze aus Zirler Sicht gingen an Ivana Ivanova und Leo Fill, sie gewinnen die Schüler Klasse C. Platz zwei für Pia Kofler (Schüler E), Benedikt (Schüler C) und Marie Bauchinger (Schüler B). Sarah Engl (Schüler D) und Celina Kainz (Schüler C) dürfen sich über Platz drei freuen.

Gesamtergebnisse SKITRI Zirl:

Schüler E:
Pia Kofler (2.); Emma Ruetz (4.); Heidi Egger (8.)

Schüler D:
Adrian Huber (6.)
Sarah Engl (3.); Ida Fill (4.)

Schüler C:
Leo Fill (1.); Benedikt Bauchinger (2.)
Ivana Ivanova (1.), Celina Kainz (3.), Vanessa Vetrich (6.)

Schüler B:
Simon Franz (5.)
Marie Bauchinger (1.), Valentina Egger (5.), Riccarda Ruetz (6.), Sophie Suitner (7.)

Schüler A:
Julian Kainz (7.)
Hannah Holzknecht (5.)

Zehn AthletInnen vom SKITRI Zirl zeigten ihre sportlichen Ambitionen beim IRONMAN 70.3 Wochenende in Zell am See-Kaprun

Zell am See-Kaprun, am glitzernden Zeller See gelegen, umgeben von Bergen mit grünen Wiesen, schneebedeckten Gletschern – machen den IRONKIDS Zell am See so reizvoll und besonders. Alle Jahre wieder am Vortag des IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun wird der vom Publikum geliebte und von den Kinder hartumkämpfte Bewerb ausgetragen.

Zahlreiche Jung-TriathletInnen aus mehreren Nationen kämpften um den begehrten „Ironkids“-Titel und finishten auf der originalen Finishline des IRONMAN 70.3.

Die zehn Kids vom SKITRI Zirl waren ein Teil eines der ergreifendsten Events rund um den IRONMAN 70.3-in Zell am See und wurden am Streckenrand mindestens genauso gefeiert wie die großen Vorbilder, die einen Tag später an den Start gingen.

Die jungen TriathletInnen vom SKITRI Zirl gingen gut vorbereitet und voll motiviert ins Rennen und überzeugten mit teils persönlichen Bestleistungen, was die mitreißende Atmosphäre sehr geprägt hat.

Kaum zu glauben, dass es für einige AthletInnen der erste große Auftritt bei einem Aquathlon (Schwimmen, Laufen) bzw. Ironkids-Bewerb war.

Mit den Ergebnissen kann man daher mehr als zufrieden sein. Laurin Felbar erkämpft sich den Ironkids – Titel in der Klasse 2006, Leo Fill und Jonas Felbar holen sich jeweils Platz zwei. Riccarda Ruetz verpasst als 4. Platzierte nur knapp das Stockerl. Rang 8 in den jeweiligen Klassen für Celina Kainz, Valentina Egger, Ivana Ivanova und Julian Kainz. Sophie Suitner wird Zehnte und Vanessa Vetrich lief als 11. über die IRONMAN 70.3 Finishline.

Ergebnisse Ironkids Zell am See-Kaprun:

SWIM/T1/RUN/Gesamt

 2006:

Laurin Felbar / 1. Platz

1:58 (1.), 00:31 (2.), 05:04 (2.),         Gesamt: 07:33 (1.)

Ivana Ivanova / 8. Platz

2:29 (7.), 00:32 (4.), 05:31 (7.),         Gesamt: 08:31 (8.)

Vanessa Vetrich / 11. Platz

2:59 (17.), 00:37 (8.), 06:09 (12.),     Gesamt: 09:44 (11.)

2005:

Leo Fill / 2. Platz

1:46 (4.), 00:21 (1.), 04:31 (2.),         Gesamt: 06:36 (2.)

Celina Kainz / 8. Platz

2:27 (17.), 00:32 (6.), 05:52 (8.),       Gesamt: 08.50 (8.)

2004:

Jonas Felbar / 2. Platz

1:38 (2.), 00:24 (2.), 05:01 (4.),         Gesamt: 07:02 (2.)

Riccarda Ruetz / 4. Platz

2:13 (3.), 00:31 (2.), 06:08 (4.),         Gesamt: 08:51 (4.)

2003:

Valentina Egger / 8. Platz

2:22 (9.), 00:26 (2.), 05:28 (5.),         Gesamt 08:16 (8.)

Sophie Suitner / 10. Platz

2:40 (11.), 00:32 (9.), 05:59 (10.),     Gesamt: 09:10 (10.)

2002:

Julian Kainz / 8. Platz

2:03 (8.), 00:38 (8.), 11:30 (8.),         Gesamt: 14:10 (8.)

Leo Fill und Jonas Felbar holen sich beim 3. Salvenaland Kinder Cross Triathlon die begehrten Medaillen

In Hopfgarten wurden am 20. August, vom Wave Tri Team TS Wörgl, die Tiroler Meisterschaften im Cross Triathlon ausgetragen. Zudem war dies auch die sechste von sieben Stationen des Tiroler ASVÖ Triathlonzuges.

Mit Leo Fill und Jonas Felbar konnte der SKITRI Zirl gleich zweimal Silber bei den Tiroler Meisterschaften im Cross Triathlon erzielen. Stark auch die Leistungen ihrer Teamkollegen und Geschwister. Laurin Felbar muss sich, nach einem tollen Rennen, mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben und Ida Fill beendet das Rennen auf dem ausgezeichneten 8. Rang.

Am kommenden Wochenende steht die letzte Station des ASVÖ Triathlonzuges, mit einem Aquathlon in Walchsee, auf dem Programm, mit dabei auch wieder die Kids vom SKITRI Zirl.

Ergebnisse der SKITRI Zirl AthletInnen:

Schüler D: Ida Fill / 8. Platz

Schüler C: Leo Fill / 2. Platz

Laurin Felbar / 4. Platz

Schüler B: Felbar Jonas /2. Platz

Am 19. und 20. August verbrachten wir – Thomas, Mario und ich – gemeinsam mit 8 Kindern des SKITRI Zirl ein verkürztes Wochenende auf der Skihütte, der Solnalm. Eigentlich waren ja drei Tage geplant, da das Wetter aber für Sonntag schlecht gemeldet war, mussten wir kurzerhand umdisponieren und starteten daher schon am Freitag in der Früh. Mit drei Autos fuhren wir bis zum Oberbach von wo aus wir voll bepackt bis zur Solnhütte gingen. Die Kinder schleppten brav ihre großen Rucksäcke alleine. Dort angekommen luden wir den Großteil unseres Gepäcks ab und gingen gleich weiter zum Solsteinhaus. Nach einer kurzen Trinkpause nahmen wir den Aufstieg zum Großen Solstein in Angriff. Alex und Mario waren als erste am Gipfel, gefolgt vom Rest der Truppe. Nach kurzer Rast, Stärkung, Schatzsuche (geocaching) und Fotoshooting stiegen wir wieder zum Solsteinhaus ab, wo wir uns mit den leckeren Knödeln von Robert Fankhauser stärkten. Ein Abstecher zum flying fox durfte nicht fehlen, zweifellos das Highlight dieses Tages. Die Kinder waren kaum mehr von dort wegzubringen. Schließlich wanderten wir zur Solnhütte hinunter. Nach dem späten Abendessen wurde gar nicht mehr lange gefaxt – bald ging’s ins Bett. Der Samstagmorgen begrüßte uns mit Sonnenschein. Nach dem gemütlichen Frühstück mit anschließendem Abspülen – diesmal waren die Jungs dran – gingen die Kinder runter zum Bach, wo sie ihre Gaudi hatten. Mittags trudelten nach und nach die Eltern ein, schließlich waren sie doch zum gemeinsamen Grillen eingeladen worden. Thomas stellte sich als Grillmeister gar nicht schlecht an, aber auch Ralitza machte ihre Sache als Würstlgrillerin nicht schlecht. Gegen 14 Uhr zogen schon die ersten dicken Wolken auf und so beeilten wir uns mit dem Aufräumen um rechtzeitig vor dem Regen ins Tal zu kommen.

Alles in allem war es ein tolles verkürztes Wochenende auf Soln, das wohl alle in guter Erinnerung behalten werden.

Bericht: Gerhild Rainer-Gspan

Fotos: Gerhild, Mario, Rali;

Auch heuer organisierte der Skiclub Leutasch, bereits zum 9. Mal,  den beliebten Ganghofertrail. Neben dem anspruchsvollen und wunderschönen Leutascher Halbmarathon und dem 8km Lauf gab es für die Kinder den Junior Run über 1,5 km und den Minilauf über 500m.

Mit insgesamt sieben AthletInnen war der SKITRI Zirl bei dieser Veranstaltung vertreten. Den Anfang machten unsere jüngsten Athletinnen, Emma Ruetz und Pia Kofler, beim Minilauf über die 500m Laufstrecke. Beim Junior Run über die Distanz von 1,5 km gingen Vanessa Vetrich , Riccarda Ruetz, Ivana Ivanova, Celina und Julian Kainz an den Start. Die Ergebnisse der Kids können sich sehen lassen.

Ergebnisse unserer AthletInnen:

Mini Lauf 500m:

Pia Kofler 4:40,9 / 6.Platz

Emma Ruetz 4:46,1 / 7. Platz

Junior Run 1,5 km:

Ivana Ivanova 06:51,5 / 4. Platz

Celina Kainz 7:02,7 / 7. Platz

Vanessa Vetrich 8:05,9 / 12. Platz

Schüler 1 weibl.

Riccarda Ruetz 7:01,8 / 7. Platz

Schüler 1 männl.

Julian Kainz 6:49,9/ 4. Platz