Beim Duathlon in Rohrbach an der Gölsen (6. April) war unser Masterathlet Günter Mader am Start. Für ihn war es eine erste Standortbestimmung nach der Wintersaison mit Langlauftraining und Schitouren. Nach 9 km Laufen, 38 km Radfahren und 4,5 km Laufen kam er als Vierter seiner Altersklasse ins Ziel. Vierter bei der Österreichischen Meisterschaft ist bitter, aber die Konkurrenten waren halt stärker. Eine Woche später stand der Start beim Linz Marathon am Plan. Auch dort wurden die Österreichischen Meisterschaften ausgetragen – zusätzlich auch die Tiroler Meisterschaften. Der Lauf war für Günter anfangs top, ab der Hälfte machte sich aber der Trainingsrückstand bemerkbar – mit 3 Stunden 41 Minuten kam er ziemlich fertig ins Ziel – aber aufgeben kommt eben nicht in Frage! In der Klasse M 60 holte er sich die Goldmedaille in der Wertung zur Tiroler Meisterschaft.

 

Hier Christian Salingers Bericht:

Am Rittner Horn konnte ich mit der letzten Startnummer den erfolgreichen 2. Platz erringen, hinter meinem Freund und ehemaligen Weltcup Fahrer Norbert Holzknecht Die Mannschaftswertung ging an diesem Tag auch an uns, Helmut Lechner komplettierte das Siegerteam!

Den alljährlichen Abschluss der Saison bildete der Klassiker am Jochgrimm.

Unter mehr als 200 Startern konnte ich in meiner Klasse den 2. Platz erringen, wiederum hinter Norbert Holzknecht. In der Gesamtwertung wurde ich hinter 2 ehemaligen Weltcup Fahrern Holzknecht und Heel, und 8 aktiven Europacup Fahrern sehr guter 11.

Mit der Mannschaft verfehlten wir nur knapp das Podium  und wurden guter 4.

 

 

 

Am Samstag, 16.März 2019 wurde vom SK Telfs ein BC SL Schüler der Bezirke Ibk Nord und Schwaz in Mösern auf der Seewaldalm ausgetragen, da ein Superkombi (SL und RTL) aufgrund der vorherrschenden warmen Temperaturen und der dadurch sehr weichen Piste nicht durchführbar war. Unsere Mädels Ivana, Clara und Celina waren für den SKITRI Zirl am Start. Um das Rennen überhaupt erst beginnen zu können, waren die Veranstalter aufgrund der Witterungsverhältnisse sehr gefordert und konnten Dank tatkräftiger Mithilfe  aller AthletInnen, Eltern und Trainer aus einer kaum befahrbaren Piste, perfekte Bedingungen zaubern. Den sehr langen und anspruchsvollen Lauf fuhr Ivana in beiden Durchgängen wieder souverän und durfte sich über den Sieg in der Klasse  U13 weiblich (IbK Nod) freuen. Auch Clara erreichte nach zwei super Läufen den 1. Platz in der Klasse U14 weiblich (Ibk Nord). Den 3. Platz in der Klasse U14 weiblich (Ibk Nord) konnte sich, nach zwei ebenfalls gut gefahrenen Durchgängen, Celina sichern.

Gratulation, super Mädls!

Perfekt organisiert vom SV Oberperfuss Schi und vom Run&Fun Oberperfuss wurde am Faschings-Sonntag bei traumhaftem Wetter das erste Köpfl-3er, ein Teambewerb bestehend aus einem Skifahrer, einem Rodler und einem Tourenskiaufsteiger am Rangger Köpfl ausgetragen. Vom SKITRI Zirl gingen gleich 3 Teams an den Start. In der Mixedwertung gab das Vorstandsteam  mit Tomas Kraiser, Angelique Ruetz und Lukas Kremser ihr Bestes und konnten diese Wertung für sich entscheiden. In der Damenklasse gingen die Kraiser Girls mit Marion Schöpf, Angelika Kraiser und Martina Kraiser an den Start und verfehlten nur knapp das Stockerl, wobei Martina die schnellste Aufstiegszeit aller Damen verzeichnete.  In der Herrenklasse begaben sich Thomas Gruschi, Walch Christoph und Koch Manuel auf die Rennstrecken. Ein perfekter sportliche Ausklang der Faschingszeit.